DEUTSCH

„Konoba Darko Strižnja“ ist eine authentische dalmatinische Taverne im Nationalpark Kornati.

Mit insgesamt 140 Inseln, Inselchen und Felsen sind die Kornaten die größte und dichteste Inselgruppe in der kroatischen Adria. Über dieses Naturphänomen sagte der berühmte Schriftsteller George Bernard Shaw: „Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten.“

Wenn Sie sich in den Kornaten befinden, besuchen Sie doch auch unsere Tavernein der Bucht Strižnja auf der Insel Kornat. Ankern Sie einfach an der Mole vor unserer Taverne  oder an einer von 5 Bojen.

In einem gemütlichen Ambiente bietet unsere Taverne genug Platz für bis zu 60 Personen. Da wir erfahrene Angler sind, bieten wir eine reiche Auswahl an Fischspezialitäten  und anderen Meeresfrüchten sowie köstliche Fleischgerichte.. Alle Speisen sind auf unsere Weinkarte abgestimmt. Sie besteht  ausschließlich aus kroatischen Weinen, die Sie auf keinen Fall versäumen dürfen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Und sollten Sie ebenso begeisterte Angler sein wie wir, freuen wir uns jederzeit auf interessante Geschichten und Erfahrungen. Darko fährt übrigens täglich morgens zum Fischen aus – und nimmt Sie sicherlich sehr gerne einmal mit!

 

Unweit von unserer Taverne liegt Metlina, der höchste Gipfel im Nationalpark Kornati. Wenn Sie schon dort sind, müssen Sie unbedingt auf den 237 Meter hohen Gipfel steigen und  den herrlichen Blick genießen, der sich von hier auf das gesamte Archipel erstreckt.

Von Metlina erreicht man in 10 Minuten das Naturphänomen Magazinova Škrila!

Wenn Sie  eher der Flachland-Liebhaber sind, können Sie auch einen Spaziergang zur byzantinischen Festung „Tureta“ machen. Sehenswert ist die kleine Kirche „Gospa od Tarca“, die in der Vergangenheit als Zuflucht der Segler diente. Heute ist sie Ziel einer traditionellen Wallfahrt die jedes Jahr am ersten Juli-Sonntag stattfindet. In dieser kleinen Kirche kann man auch heiraten.

In der unmittelbaren Nähe des offenen Meeres befinden sich zwei Inseln, Levrnaka, mit einem der schönsten Strände an der Adria (Lojena), und die spektakuläre Mana, die als die schönste Insel des ganzen Archipels gilt.

In 1959 war Mana Drehort vom deutsch-jugoslawischen Film „Tobendes Meer“. Der Schwarzweiß-Film wurde mit Maria Schell als das Mädchen Mana gedreht. Da sich in dem Film um griechische Angler geht, musste man auf Mana eine authentische griechische Siedlung errichten.

Von dieser Siedlung sind heute nur einige Ruinen erhalten. Sie erinnern uns an den Film und das harte Leben der Angler, das heute nur in Geschichten alter Leute lebt.